Skistöcke Länge berechnen: Größentabelle & Größen Rechner

von | Letzte Aktualisierung

Skistöcke gehören zum Alpin Wintersport wie Ketchup oder Mayonnaise zum Pommes frites. Kein Wunder, unterstützen sie doch Anfänger*innen wie Profis im Skiurlaub beim Stoppen und Anschieben oder beim Wiederanziehen von Ski nach Stürzen, indem Sie Dir mehr Halt beim Abstützen bieten. Doch damit all diese Aspekte wirklich einwandfrei funktionieren, musst Du in jedem Fall die für dich individuell optimale Länge der Skistöcke kennen. Und genau darum soll es in dem folgenden Artikel auch genauer gehen.

Was Du in diesem Artikel erfährst:

  • Woran Du die empfohlene Länge für Deine individuellen Abfahrtsstöcke vorab eingrenzt.
  • Wie Du die ziemlich richtige Skistock Größe für Damen, Herren und Kinder bestimmen kannst.
  • Wie Du mit unserem Rechner die optimale Skistock Länge herausfindest.
  • Wie Skistöcke für die Abfahrt aufgebaut sind und aus welchem Material sie bestehen.
  • Worauf es bei den Skistock-Tellern ankommt.

Wie lang sollten die Skistöcke sein?

Bei Erwachsenen-Skistöcken fürs Alpin Ski gilt im Gegensatz zu Langlaufstöcken die Faustformel Körperlänge mal 0,7. Um diese soll es auch gleich noch etwas genauer gehen; dennoch bietet sie natürlich nur eine grobe Annäherung. mindestens ähnlich hilfreich ist es, den Winkel am Ellenbogen zu betrachten. Um ihn festzustellen, stellst Du den Skistock am besten umgedreht auf den Boden. Nun kannst Du den Stock unterhalb des Tellers umfassen und den Winkel am Ellenbogen einschätzen. Bildet dieser einen 90° Winkel, ist die Länge der Skistöcke schon ziemlich passend. Kleinere Winkel deuten auf zu lange, größere Winkel auf zu kurze Skistöcke hin.

Darüber hinaus ist in beim Skistock Größe ermitteln ebenfalls relevant, in welchem Stil Du fahren möchtest. Als Slalomfahrer*in benötigst Du eher die nächstgrößere Stocklänge, beim Carven darf es die kleinere Nummer sein. Dies ist relativ leicht machbar, weil die meisten Hersteller bei den Längen in 5-Zentimeter-Schritten vorgehen. Bedenke aber, dass sich zu lange Stöcke eventuell noch kürzen lassen. Zu kurze Stöcke können jedoch definitiv nicht mehr verlängert werden.

Skistöcke Länge Rechner

Deine Körpergröße:

100cm

Piste oder Freerider?
Piste
Freerider (-5 cm)

Optimale Skistock Länge:
Skistöcke Länge Tabelle
Skistock Länge im Bezug auf die Körpergröße

Unsere Skistock Empfehlungen

Letzte Aktualisierung: 24. Januar 2022 um 5:00 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wie groß müssen Skistöcke für Kinder sein?

Kinder können bereits ab etwa 3 Jahren langsam an Alpinski herangeführt werden und brauchen dann dementsprechend auch eigene Stöcke. Die meisten Anfänger*innen im Kinderalter sind aber zwischen 3 und 10 Jahren alt. So oder so lohnt es sich auf dünnere Rohre und schmale Griffe zu achten. Kinderhände sind kleiner als die von Erwachsenen – doch das sichere Umfassen der Stöcke mit Handschuhen ist bei Alt und Jung gleichermaßen wichtig. Ebenfalls relevant: Mädchen und Jungen müssen motorisch reif genug sein, denn das ist auch für den Aufenthalt im Lift mit Stöcken von Bedeutung.

Abgesehen davon lässt sich festhalten, dass Kinder mit keiner bis wenig Alpin-Ski-Erfahrung bei der Länge der Ski idealerweise Modelle nehmen, die ungefähr die Strecke Boden-Brust abdecken. Eine kürzere Länge sorgt auch bei ihnen für eine bessere Kontrolle und eine einfachere Schwung-Durchführung. An dieser Stelle noch ein paar zusätzliche Optionen, wie Du Skistock Länge für Kinder ermitteln kannst, indem Du ihre Skills berücksichtigst.

  • Absolute Beginner*innen: Körperlänge minus 40 cm
  • Anfänger*innen: Körperlänge minus 35 cm
  • etwas Fortgeschrittenere: Körperlänge minus 30 cm
  • Fortgeschrittene: Körpergröße minus 15 cm
  • Profis: Körpergröße minus 5 cm

Alpin Skistöcke Länge Tabelle

Welche Skistocklänge, bei welcher Körpergröße zu empfehlen ist, kannst Du in unserer Tabelle ablesen. Die Hersteller bieten ihre Skistöcke in 5 cm Schritten an. Wichtig. Diese Tabelle dient nur als Orientierung. Wenn deine Beine oder Arme besonders lang oder kurz sind, dann solltest Du ggf. auch eine andere Skistock Länge testen.

KörpergrößeSkistocklänge Körpergröße Skistocklänge
85 – 91 cm60 cm148 – 154 cm105 cm
92 – 98 cm65 cm155 – 161 cm110 cm
99 – 105 cm70 cm162 – 168 cm115 cm
106 – 112 cm75 cm169 – 175 cm120 cm
113 – 119 cm80 cm176 – 182 cm125 cm
120 – 126 cm85 cm183 – 189 cm130 cm
127 – 133 cm90 cm190 – 196 cm135 cm
134 – 140 cm95 cmab 197 cm140 cm
141 – 147 cm100 cm

Welche Alpin Skistöcke sind gut?

  • Leki Hot Shot S
  • Head Worldcup Rebels Carbon
  • Atomic Redster X Carbon SQS
  • Fischer RC4 SL
  • Black Diamond Carbon Compactor
  • K2 Power Carbon
  • Komperdell Nationalteam Carbon
  • Rossignol Tactic Carbon Safety
  • Scott 540 P-Lite
  • Völkl Speedstick

Skistock Aufbau

Ein Skistock setzt sich aus verschiedenen Teilbereichen zusammen. Diese Zusammensetzung ist aber bei allen alpinen Skistöcken identisch.

  • Am oberen Ende befindet sich der Griff, der sowohl ergonomisch als auch gerade geformt sein kann. Er ist von wesentlicher Bedeutung für einen präzisen Einsatz der Stöcke.
  • Ebenfalls am Griff angebracht ist die Schlaufe. Sie hilft dir dabei, den Ski unterwegs nicht zu verlieren. Clevere Schlaufensysteme erlauben aber ein unkompliziertes Ausklinken der Ski, sodass Du am Lift oder bei Stürzen nicht über Gebühr fest an Deine Stöcke gebunden bist.
Skistock Aufbau - Infografik - Exaktso.de
Aufbau eines Skistocks
  • An den Griff schließt sich der Schaft, der längste Teil des Skistocks, an. Er ist am oberen Ende breiter und am unteren Ende schmaler geformt und besteht in der Regel aus Carbon oder Aluminium. Dazu aber gleich noch etwas mehr.
  • Und dann gibt es last but not least noch den Teller. Er bildet eine Auflagefläche und sorgt dafür, dass die Spitze des Skistocks nicht zu weit in den Schnee eindringt.

Häufige Fragen & Antworten

Welche Skistock Marken & Hersteller gibt es?

Der führende Skistock Hersteller auf dem Markt ist zweifelsfrei Leki. Aber auch andere Skimarken wie Head, Atomic, Fischer, Black Diamond, K2, Komperdell, Scott, Völkl und Rossignol bieten ein breites Sortiment an Skistöcken an.

Wie werden Skistöcke gemessen?

Die Länge der Skistöcke berechnen? Mit der bereits genannten Faustformel Körpergröße in Zentimetern mal 0,7 = Skistock Länge in Zentimetern bist Du dem Ganzen schon einen deutlichen Schritt näher. In den Tabellen für Damen, Herren und Kindern kannst Du gleich einmal nachschauen, welche Länge für Dich in etwa hinkommt. Vergiss aber nicht: Bei der Skistock Länge nach Körpergröße handelt es sich nur um einen Annäherungswert! Es ist nämlich ebenfalls nicht ganz unwichtig,

  • wie lang Dein Oberkörper und Deine Beine sind
  • und was für einen Fahrstil Du pflegst.
SKISTÖCKE: Wie lang sollte dein SKISTOCK sein?

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

So kannst Du beim Freeriding nämlich noch einmal gerne 5 Zentimeter abziehen; beim reinen Riding-Park-Aufenthalt sogar noch einmal etwas mehr. Und beim Riesenslalom geht es dann in die umgekehrte Richtung. Da können oft 5 Zentimeter oder mehr dazukommen. Und wenn Du zwischen zwei Größen schwankst, ist es noch einmal mehr eine Gefühls- und Könnenssache. Deswegen würde ich Dir empfehlen, verschieden lange Skistöcke im Skiurlaub erst einmal auszuleihen und zu testen. Danach weißt Du ganz genau, welche Version beim späteren Kauf dann die ideale Länge für Dich ist.

Was bringen gebogene Skistöcke?

Gebogen oder gerade? Das ist eine Frage, die sich beim Skistock-Kauf durchaus auftun kann. Und die Antwort darauf ist vergleichsweise leicht. Gebogene Skistöcke helfen Profis dabei, noch aerodynamischer unterwegs zu sein, wenn es auf die letzten Sekundenbruchteile ankommt. Für hobbymäßige Skifahrer*innen ist dies aber nicht notwendig. Falls Du Dich zu dieser Gruppe zählst, werden Dir gerade Stöcke also sehr wahrscheinlich ausreichen.

Skistöcke aus Carbon oder Alu?

In Bezug auf das Material hast Du bei Skistöcken die Auswahl zwischen Aluminium (oft mit Dural oder Zicral angereichert, was für mehr Elastizität sorgt) oder Carbon.

  • Aluminium Skistöcke sind meistens relativ günstig und recht robust. Zudem verbiegen sie sich eher als sie brechen (wodurch sie sich oft noch richten lassen). Allerdings sind sie nicht so stabil und leicht wie Carbonfaser Skistöcke.
  • Stöcke auf Basis von Carbonfasern zeichnen sich dadurch aus, dass ihr flexibles Material nicht dauerhaft verformbar ist. Auch sind sie weniger steif und recht leicht, was den Handgelenken zugutekommt. Dafür musst Du bei Ihnen aber auch tiefer in die Tasche greifen.

Tipp daher: Fang‘ erst einmal mit besseren Aluminium-Stöcken an und schau‘, wie viel und wie gut Du auf die Dauer im Skiurlaub in den verschiedensten Skigebieten unterwegs bist. Wenn Du mehr als nur ein bisschen hobby-cruisen willst, kannst Du immer noch einen sehr hochwertigen Skistock drauflegen.

Wann sind verstellbare Skistöcke sinnvoll?

Verstellbare Skistöcke, auch als Teleskop-Skistöcke bekannt, setzen sich aus mehreren, in der Länge verstellbaren Rohren zusammen. Sie bieten sich fürs Tourengehen und fürs Freeriding an, weil sie sich an die Gegebenheiten von Buckelpisten und Tiefschnee ideal anpassen können. Skistöcke für die Abfahrt sollten dagegen möglichst stabil und fix sein.

Welche Teller für den Skistock?

Skistock-Teller sind sich optisch in der Regel ziemlich ähnlich. Dennoch solltest Du beim Kauf gründlich aufpassen, dass der Teller und der Stock an sich vom identischen Hersteller stammen. Sie sind nämlich nicht per se miteinander kompatibel, wenn sie von anderen Marken stammen. Darüber hinaus gibt es einen weiteren wesentlichen Unterschied in den Tellertypen.

  • Teller für die Piste sind für den Einsatz auf festem und hartem Schnee, wie Du ihn auf der Piste vorfindest, ideal. Durch ihre schmale und robuste Konstruktion sind sie zudem nicht so leicht vom Wind angreifbar.
  • Teller für das Fahren im Pulverschnee zeichnen sich durch eine größere Breite aus und verhindern, dass Dein Stock sofort im Schnee verschüttet geht. Das ist sinnvoll, macht die Teller aber auch fragiler.

Was kosten Skistöcke?

Abhängig von Hersteller und verwendetem Material liegen die Preise für Skistöcke bei etwa 15 bis 60 € für Kindermodelle und bei circa 30 bis 140 € bei Varianten für Erwachsene.

Fazit zur Skistöcke Länge

Wie Du gesehen hast, ist es vergleichsweise leicht, sich der optimalen Skistocklänge anzunähern, gerade auch mit unserem Längen Rechner. Um sie aber wirklich einwandfrei festzustellen, gilt es, nicht nur Deine Körpergröße, sondern auch…

  • die einzelnen Proportionen (Oberkörper- und Arm- beziehungsweise Beinlänge),
  • den am häufigsten angepeilten Alpin Fahrstil (eher Slalom oder Freeriding) und
  • Deine persönlichen Fähigkeiten (sicherlich bist Du noch kein Profi, oder?)

…zu berücksichtigen. Gelingt Dir das, bist Du den passenden Stöcken schon ein ganzes Stück näher gekommen!

Quellen & Einzelnachweise:
[1] https://www.glisshop.de/tutorial/skistock-waehlen/


Das könnte dich auch interessieren: